Aktuelle Gesundheitsinformationen

20.07.2024
Vorsorge bringt’s
Ein Präventionsprogramm kann Diabetes vorbeugen
Ein Präventionsprogramm kann Diabetes vorbeugen, das zeigen Zahlen aus ­England. Zur Zielgruppe gehören Menschen, die schon ­erhöhte Blutzuckerwerte, aber noch ­keinen Diabetes haben. Sie ­bekommen ­Bewegungs- und Ernährungstipps und lernen, sich ­realistische Ziele zu ­setzen. ­Forschende aus Heidelberg, Göttingen, Stanford und Birmingham haben über 200 000 Personen­daten des englischen Programms ausgewertet. Die Langzeitzuckerwerte, die Blutfette und das Gewicht veränderten sich durch die Schulung durchweg positiv. In Deutschland gibt es ähnliche Angebote bisher nur für Menschen, die schon Diabetes haben.
20.07.2024
Tai-Chi für sich entdecken
Regelmäßiges Schattenboxen kann gegen Bluthochdruck helfen
Regelmäßiges Schattenboxen kann gegen Bluthochdruck helfen, vielleicht sogar besser als Ausdauersport. Zu diesem Ergebnis kommt eine Studie mit 342 Erwachsenen. Bei allen lag der Blutdruck im hohen Normalbereich mit einem oberen Wert von maximal 139 mmHg. Die einen praktizierten zwölf Monate lang die chinesische Kampfkunst Tai-Chi, die anderen Ausdauersport. Das Pensum war in beiden Gruppen gleich: Es betrug vier Einheiten von je einer Stunde pro Woche. Nach einem Jahr mit Tai-Chi war der obere Wert (systolischer Blutdruck) im Mittel um 7,0 mmHg gesunken, nach einem Jahr mit Ausdauersport hingegen nur um 4,6 mmHg. Der Unterschied war klein, jedoch statistisch auffällig. Die Ergebnisse sind in der Fachzeitschrift JAMA Network Open veröffentlicht. Beide genannten Bewegungsformen können demnach dazu beitragen, den Blutdruck zu senken und so das Risiko für Arteriosklerose und Herzerkrankungen zu mindern.
20.07.2024
Da geht noch etwas mehr
Rund 400 Gramm Gemüse und etwa 250 Gramm Obst empfiehlt die Deutsche ­Gesellschaft für Ernährung täglich
Rund 400 Gramm Gemüse und etwa 250 Gramm Obst empfiehlt die Deutsche ­Gesellschaft für Ernährung täglich. Die über 60-Jährigen kommen dem am ­nächsten: 70 Prozent essen täglich Obst und Gemüse. Bei den unter 40-Jährigen ist es nicht ­einmal die Hälfte, so eine Umfrage der Techniker ­Krankenkasse. ­Insgesamt essen vier von zehn Menschen zu wenig Obst und Gemüse. Bei Diabetes, aber auch generell gilt: lieber mehr Gemüse! Dazu etwas Obst, aber nicht unbedingt die süßesten Sorten wie Bananen.

Das Wetter der nächsten 7 Tage

Aktuelle Gesundheitsinformationen

Allergien auf dem Vormarsch

Ohne Immunsystem wäre der Mensch nicht überlebensfähig. Es schützt ihn vor Bakterien, Viren und anderen Eindringlingen. Doch bei Allergikern ist dieses komplexe System aus dem Lot geraten.

Heilpflanze des Jahres 2022: Brennessel (Urtica dioica)

Die Brennnessel wurde zur Heilpflanze des Jahres 2022 gewählt. Therapeutisch werden alle Pflanzenteile genutzt, insbesondere zur Durchspülung und bei rheumatischen Beschwerden.

Können Nahrungsergänzungsmittel beim Abnehmen helfen?

Gerade zu Jahresbeginn streben viele Menschen eine Gewichtsabnahme an.